© Tierfreunde Rhein-Erft

Private Pflegestelle für kranke oder obdachlose Vögel

Wussten Sie schon, . . . dass es im Rhein-Erft-Kreis eine private Pflegestelle für kranke oder obdachlos gewordene Vögel gibt? Aufnahme, Beratung, Urlaubs- und Krankenpflege stellen die Pulheimer Tier- freundin Gaby Hupp u.a. seit ca. 2001 ehrenamtlich für Heimvögel sicher. 2004 kamen auch Wildvögel dazu. Gaby hat sich inzwischen auf Rabenvögel speziali- siert und nimmt bei Bedarf auch andere Wildvogelarten auf, sofern es die Platz- zahl zulässt. Sofern ihre Schützlinge “gepäppelt” werden müssen, kann Gaby ihre “Patienten” aus beruflichen Gründen nur begrenzt selbst versorgen. In diesen Fällen steht sie in Kontakt mit der Wildvogelhilfe Rhein-Sieg (BUND Rhein-Sieg-Kreis e.V.), deren offizielle Außenstelle sie ist, und weiteren ehrenamtlichen privaten Pflegestel- len. Da man bekanntlich nie auslernt, pflegen die angesprochenen Initiativen regen Kontakt und Wissensaustausch. Gabys Hauptaugenmerk beschränkt sich auf kranke und obdachlos gewordene Heimvögel. Da aus räumlichen Gründen keine dauerhafte Erweiterungsmöglich- keit der Pflegestelle besteht, können aus tierschutzrechtlichen Gründen nur Arten aufgenommen werden, die sich verstehen. Um jedem ihrer gefiederten Freunde gerecht zu werden, ist die Aufnahmekapazität begrenzt. Gaby sieht sich als „Endstelle“ für die Beherbergung von Nymphen- und Wellen- sittichen, Kanarien und Zebrafinken. Darüber hinaus haben einige wenige Groß- papageien bei ihr ein Zuhause gefunden. Die Aufnahmekapazität von Großpapa- geien ist sehr begrenzt. Bei Gaby Hupp wird nicht gezüchtet; “Bettenkontrolle” erfolgt. Die ihr zur Seite  stehenden vogelkundigen Tierärzte sind Frau Dr. Flüchten und Frau Dr. Grassel.   Sie sind neugierig geworden? Kontakt: lykos10@gmx.de 
weiter weiter zurück zurück Startseite Startseite