© Tierfreunde Rhein-Erft
Mia Türkischer Hund vor Misshandlung gerettet
Nach dem Tod meiner geliebten Lizzy im September 2015 war und bin ich unendlich traurig. In dieser Zeit machten mein Mann und ich lange vorher gebuchten Urlaub in der Türkei. Dort entschlossen wir uns, einem Tierschutzhund eine neue Chance in einem liebevollen Zuhause in Deutschland zu geben. Leider viel leichter gesagt als getan! Ernüchtert vom Bürokratismus wieder zu Hause, war die Trauer umso größer und es geschah zunächst nichts. Sowohl meine Familie als auch mein Chef redeten auf mich ein, sodass ich mich im November letzten Jahres entschloss, das Internet nach einer passenden „Kandidatin“ zu durchforsten. Rasch war ich auf der Seite der „Tierhilfe Antalya“ und verliebte mich sofort in eine schwarze Hündin namens Mia. Ihr Besitzer wollte ihr die Ohren und den Schwanz abschneiden. Tierliebhaber sorgten zum Glück dafür, dass diese grausame Tat unterblieb und sorgten dafür, dass Mia zu Sabine in die Tierhilfe gebracht wurde. Dort waren tolle Menschen, die Mia stehenden Fußes ein Obdach gaben. Für uns stand fest, Mia ist „unser Hund“! Wir nahmen Kontakt auf und es begann die lange Zeit des Wartens. In dieser Zeit „durchlief“ Mia alle notwendigen Voraussetzungen, in die BRD einreisen zu dürfen. Im Februar 2016 war es dann endlich soweit. Mia durfte zu uns kommen! Dann das nächste Problem. Keine „Reisezeit“ – kein Flugpate weit und breit. Wir überlegten nicht lange und flogen in die Türkei – die Sehnsucht, Mia endlich kennen und lieben zu lernen, war einfach zu groß. Schon am Flughafen Antalya gab es den ersten Kontakt. Es war, als wären wir drei nur geraume Zeit getrennt gewesen. Von Mia gab es sofort „Küsschen“, ganz viel Liebe und Dankbarkeit – von uns Leckerlis. Das unsichtbare Band von Nähe und „Zugehörigkeit“ war sofort geknüpft. Ein paar Formalitäten – hoch lebe der Bürokratismus – mussten noch erledigt werden. Sabine leitete alles für uns in die Wege, während wir Gelegenheit hatten, ihre Auffangstation kennen zu lernen. Hunde und Katzen leben mit Sabine im Haus. Im Außenbereich leben Hunde nicht in Zwingern, sondern in einem großen Gehege mit viel Auslauf – einem Garten gleich. Mit viel Herzblut kümmert sich Sabine um all ihre Schützlinge. Aufgrund ihrer Größe musste Mia‘s Flug in einer Transportbox im Frachtraum erfolgen. In den wenigen Tagen unseres Türkeiaufenthaltes hat Mia schon so viel Vertrauen aufbauen können, dass sie alles gut überstanden hat. Zu Hause angekommen, fühlte sich Mia in ihrem neuen Zuhause von Tag zu Tag wohler. Sie ist ein toller Hund und wurde innerhalb kurzer Zeit im Dorf zu „everybody’s darling“. Schon nach wenigen Tagen der Eingewöhnung konnte ich sie an’s Autofahren gewöhnen. Das gefällt ihr gut. Ähnlich einer Prinzessin „thront“ sie auf dem Rücksitz und begleitet mich, wenn ich Medikamente im Auftrag einer Apotheke an Patienten ausfahre. Sie geht mit in Altenpflegeheime und freut sich, alten Menschen mit ihrer Anwesenheit eine Freude zu bereiten. Mia hört sehr gut. Sie liebt es, mit anderen Hunden zu spielen und (unter Aufsicht) die Gegend unsicher zu machen. Unsere Enkel hat Mia sofort akzeptiert und ist für sie zu einer vertrauten Begleit- und Spielgefährtin geworden. Mia ist glücklich und easy. Wir genießen es, gemeinsam lange Spaziergänge zu machen – so wie früher mit Lizzy. Denke ich an Lizzy und weine – Mia kommt sofort und tröstet mich. Mia kann Lizzy’s Platz in meinem Herzen nicht einnehmen, denn sie ist ein völlig anderer – wunderbarer – Hund, der längst seinen eigenen Platz in meinem Herzen erobert hat. Wir danken der Tierhilfe Antalya – allen, die sich dort für Tiere einsetzen, um sie vor Misshandlung und Tod zu schützen. Das sind in erster Linie Sabine, aber auch Martina, Iris und Frau Magmusen. Danke, dass wir Sie und Ihre engagierte Arbeit im Sinne in Not geratener Tiere kennen lernen durften. Wir bedanken uns für die vielen unermüdlichen Einsätze und Hilfen. Wir sind froh, die Entscheidung „für Mia“ getroffen zu haben. Mia ist ein einzigartiger, wunderbarer Hund. Wir sind glücklich, wenn sie glücklich ist. Danke, Tierhilfe Antalya Angelika Lövenich, Elsdorf April 2016
weiter weiter zurück zurück Startseite Startseite Mehr Infos Mehr Infos