© Tierfreunde Rhein-Erft

Projekte...

Flüchtlingstiere

Ein Projekt, finanziert von TASSO e.V. und privaten Sponsoren Projektbetreuung: Tierfreund Dieter Ernst Mehr Infos Mehr Infos

Änderung des Flächennutzungsplanes in Bergheim

Weder Hunde-/Tierpension noch Hundeschule auf dem Grundstück des  Tierheims Bergheim! Unter diesem Credo starteten wir im Okt. 2014 eine  Anregung nach § 24 GO NW i.V.m. § 10 HS der Stadt Bergheim auf Änderung des  Flächennutzungsplanes (FNP) der Kreisstadt Bergheim betreffend des Tierheim-   grundstückes Am Kreuzweg 2, 50126 Bergheim, von “Grünfläche” in “Sonder-   baufläche Tierheim”.   Projektbetreuung: Tierfreundin Renate Könen Mehr Infos Mehr Infos

Kastrationspflicht für Freigängerkater und -katzen

Seit 2004 hat es sich der Verein Straßenkatzen Rhein-Erftkreis e.V. zur Aufgabe  gemacht, Politik und Verwaltung in den unterschiedlichsten Hierarchieebenen  für die Kastrationspflicht der in Privathaltung befindlichen Freigängerkater und  -katzen zu sensibilisieren. Nur kleine Teilerfolge jahrelangen „dicke Bretter  bohrens“ wurden sichtbar. Im Kreisgebiet hatte die Kolpingstadt Kerpen  Vorbildfunktion, denn hier wurde Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrie-   rungspflicht für in Privathaltung lebende Katzen und Kater bereits vor einigen  Jahren verpflichtend eingeführt. Den Städten Bergheim, Hürth und Wesseling  war nur die Kastrationspflicht von Freigängerkatern und -katzen wichtig. Die  Städte Bedburg, Brühl, Elsdorf, Erftstadt, Frechen und Pulheim galt es noch zu  überzeugen. Eine langwierige und schwere Aufgabe! Seit 2014 unterstützen die Tierfreunde Rhein-Erft die Arbeit des Vereins  Straßenkatzen e.V. 2019 endlich der Durchbruch: Im Dezember beschließt der Kreistag die  Katzenschutzverordnung flächendeckend für das gesamte Kreisgebiet.  Projektbetreuung: Tierfreund Dieter Ernst

Zirkustiere

Tiere, insbesondere wildlebende Arten, haben nach unserer Auffassung ein einem Zirkus nichts zu suchen. Deshalb engagieren wir uns an der Seite überörtlicher Tierschutzvereine.
Projektbetreuung: Tierfreund Dieter Ernst
Mehr Infos Mehr Infos

Dicke Bretter bohren

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde, Tierschutzarbeit ist nicht einfach. Diese Erfahrungen durften auch wir bereits mehrfach machen. Politik und Verwaltung schauen nicht hin, sondern lieber weg - schließlich könnte es etwas kosten. Ehrenamtliches Engagement dagegen   wird wie selbstverständlich vorausgesetzt. Gern dürfte es noch mehr sein. (Teil)Ziele zu erreichen ist ein langer, steiniger Weg. Dennoch werden wir nicht innehalten und weiter “dicke Bretter” bohren! Unterstützen Sie uns auf diesem Weg. Wir freuen uns auf Ihren Einsatz.

 

weiter weiter zurück zurück Startseite Startseite

Katze(n) am REWE-Center, Elsdorf

Seit Jahren lebt eine herrenlose Katze auf dem Gelände des REWE-Centers,  Elsdorf, die von tierlieben Menschen auf dem Parkplatz entang des Zebrastreifens gefüttert wird. Unkontrolliertes Füttern hatte schon vor einigen Jahren unge-   betene Gäste (Rattenbefall) zur Folge. Zudem gibt es Menschen, die Katzen im  allgemeinen nicht mögen, Kontakt meiden, insbesondere Kontakt zu Kindern  konsequent unterbinden. Insofern wirkt die Anwesenheit der Katze für die  Betreiber des Marktes geschäftsschädigend. Projektbetreuung: Tierfreundin Else Garbe
Mehr Infos Mehr Infos

“Freude schenken …”

… ist ein Projekt, mit dem wir Gruppen von demenziell erkrankten Menschen stundenweise unter Begleitung unserer “Glückspilze” ein wenig Freude bereiten können und wollen. Projektbetreuung: Tierfreundin Renate Könen Kontakt: info@tierfreunde-rhein-erft.de
Mehr Infos Mehr Infos

Scremska Mitrovica - Streunerhunde

Katastrophale, für betroffene Hunde unhaltbare Zustände, verbunden mit  Tierquälereien und Tötungen im großen Stil haben Tierfreund Dieter Ernst und  weitere Tierschutzaktivisten, darunter Gerda Matias, Präsidentin Internationaler  Bund der Tierversuchsgegner, Wien, und Marta Gornik, die in Leporje/Slowenien  einen Tiergnadenhof betreibt und bereits enormes Engagement im Projekt  “Flüchtlingstiere” zeigte, ein Großprojekt zu starten und zeitnah umzusetzen. Projektbetreuung: Tierfreund Dieter Ernst
Mehr Infos Mehr Infos Mehr Infos Mehr Infos

Tierschutz in Katastrophengebieten

ETN e.V. hat einen neuen Hilfsfonds
Mehr Infos Mehr Infos
Foto: ETN e.V.
Verordnung zur Kastrations-, Kennzeich- nungs- und Registrierungspflicht von Freigängerkatern und -katzen flächen- deckend für den gesamten Rhein-Erft- Kreis seit 15.01.2020 in Kraft.
Aktuelles Aktuelles