© Tierfreunde Rhein-Erft
Jette … und das andere Ende der Leine
Jette, eine Hündin beißt sich durch, ist das erste Buch der Autorin Heike B. Tschirner und erzählt Jettes Geschichte. Als Tierkommunikatorin bekommt Tierfreundin Heike Tschirner tiefe Einblicke in die Lebensgeschichte von Jette. Jette,  jahrelang namenlos nur mit Schimpfwörtern bedacht, erlebte ein trauriges Hundeleben auf einem Hof. Sie war nichtsnutzig,  wurde geschlagen, getreten, misshandelt - und dies 10 Jahre lang.   Bis man sich ihrer entledigte und sie in einem großen Kölner Mietshaus auf der linksrheinischen Seite einfach aussetzte.  Übersät mit Schlagwunden, tiefen seelischen Wunden sowie Zahnweh und Mammatumoren landete die total misstrauische  und bissige 10-jährige Hündin im Tierheim. Ihr dortiges Gebahren im Zwinger ließ sie als „unvermittelbar“ gelten. Wer will so eine alte, kranke und dazu noch bissige  Hündin haben? Sie wurde aufgrund ihrer Bissigkeit „Bestie“ genannt. Sie warnte auch nicht mehr durch knurren.   Eine alte Dame durfte sich der Hündin nähern und von ihr bekam sie auch den Namen JETTE. Die Dame ging jeden  Nachmittag mit Jette spazieren, aber anfassen ließ Jette sich nicht - nur so gerade das Geschirr anlegen.   Heike bekam über diverse Umwege Kontakt zum Tierheim und ging an den Wochenenden ebenfalls mit Jette spazieren. Als  sich das Leben von Heike grundlegend, mit Umzug nach Oberbayern, änderte, brachte sie es nicht übers Herz, Jette im  “Hundeknast” zu lassen und holte sie raus und gab ihr damit eine zweite Lebenschance. Jette war zu dem Zeitpunkt bereits  12 Jahre alt und saß schon 2 Jahre dort.   Was die Autorin erst im Nachhinein erfuhr, dass man Wetten im Tierheim abgeschlossen hatte, wann Jette wieder von ihr ins Tierheim zurückgebracht werden würde … aber das passierte nicht. Hündin Jette und das andere Ende der Leine … lesen Sie die humorvollen und etwas süffisanten Schilderungen von Hündin Jette und ihrem Frauchen, über ihr nicht ganz  einfaches „Zusammenleben“, denn jeder der beiden hat andere Erwartungen und Vorstellungen, denn Jette ist eine 14  Jahre alte Hündin, schwierig und sehr charakterstark, mit einem Vorleben, das ihr lieber erspart geblieben wäre – sie aber  letztendlich geprägt hat.  Viele Situationen werden von Jette „kommentiert“, aber auch vom anderen Ende der Leine - „ihrem Frauchen“ - mit einem  Lächeln auf den Lippen bedacht.  Ob sich bei diesen Erzählungen nicht so mancher Hundebesitzer wiedererkennt?  ISBN: 978-3-95493-038-8 Preis: 14,90 €, 195 Seiten mit Farbfotos Hardcoverbuch mit Lesebändchen Direkt über die Autorin mit persönlicher Widmung. Ein Obolus geht an die MS-Notstation Jette lebte den Rest ihres langen Lebens bei Heike. Die beiden gingen gemeinsam durch Dick und Dünn. Jette war Anfang  Januar 2017 - zum Zeitpunkt des Erstellens dieser Seite - mittlerweile 17 Jahre und 7 Monate jung.   Hochbetagt wurde es notwendig, Jette am 14.03.2018 erlösen zu lassen. Kontakt: Heike Tschirner E-Mail: h.tschirner@gmx.de
weiter weiter zurück zurück Startseite Startseite