© Tierfreunde Rhein-Erft

Station für kranke oder verletzte Rabenvögel

Wussten Sie schon, ... dass es im Rhein-Erft-Kreis eine Station für kranke oder verletzte Rabenvögel (u.a. Elstern, Eichelhäher und Krähen) gibt? Heimvögel werden nicht aufgenommen. Beratung stellt Tierfreundin Gaby Hupp bei Bedarf gern sicher. Gaby hat sich auf Rabenvögel spezialisiert. Die Station ist seitens des Veterinäramtes des Rhein-Erft-Kreises als tierheimähnliche Einrichtung im Sinne von § 11 Tierschutz-gesetz (TierSchG) anerkannt. Sofern ihre Schützlinge “gepäppelt” werden müssen, kann Gaby ihre “Patienten” aus beruflichen Gründen nur begrenzt selbst versorgen. In diesen Fällen steht sie in Kon-takt mit der Wildvogelhilfe Rheinland, vorm. Wildvogelhilfe Rhein-Sieg, (BUND Rhein-Sieg-Kreis e.V.), deren Außenstelle sie ist, und weiteren ehrenamtlichen privaten Pflegestellen. Da man bekanntlich nie auslernt, pflegen die angesprochenen Initiati-ven regen Kontakt und Wissensaustausch. Da aus räumlichen Gründen keine dauerhafte Erweiterungsmöglichkeit der Station besteht, werden aus tierschutzrechtlichen Gründen nur Vögel aufgenommen, die sich verstehen. Um jedem ihrer gefiederten Freunde gerecht zu werden, ist die Aufnah-mekapazität begrenzt. Gaby sieht sich als „Endstelle“ für die Beherbergung von Nymphensittichen. Darüber hinaus haben einige wenige Großpapageien bei ihr ein Zuhause gefunden. Bei Gaby Hupp wird nicht gezüchtet; “Bettenkontrolle” erfolgt. Die ihr zur Seite stehende vogelkundige Tierärztin ist Frau Dr. Vaupel (frühere Flüchten). Sie sind neugierig geworden? - Wir beraten Sie gern. Auffangstationen für Wildvögel - PLZ-Gebiet 5: Typische Krankheiten bei Wildvögeln:
weiter weiter zurück zurück Startseite Startseite
Mehr Infos Mehr Infos Mehr Infos Mehr Infos
Elster
Eichelhäher
Saatkrähe
Rabenkrähe
Nebelkrähe
Dohle
Kolkrabe
Aktuelles Aktuelles
Glückspilze Glückspilze